Reststoff Bioraffinerie

Der Stickstoff des Rohstoffs wird von uns so behandelt, dass er das Grundwasser nicht gefährden kann.

Bei der Gewinnung von Biogas entsteht Gärrest, den wir in unserer Reststoff Bioraffinerie nutzen, um Design-Dünger, hochwertiges Futter-Protein und essenzielle Nährstoffe wie Aminosäuren herzustellen. Und das alles ohne Emissionen. 2/3 des Gärrests wird als sauberes Wasser gewonnen.

anlage-bilecik1

Potenziale

100 %
Steigerung der Geflügelzucht bis 2050
50 %
Steigerung der Fische aus Aquakultur bis 2030
1 Mio.
fTonnen Stickstoff weniger im Grundwasser weltweit pro Jahr
20 Mrd.
Marktvolumen an Spezialfuttermittel für Aquakultur.

EIN INNOVATIVER PROZESS

material-product

 

triangle

Unsere bewährte
Technologie

Im Vordergrund der Gärrestaufbereitung steht heute primär die Erzeugung von sauberem Wasser und hochwertigem Dünger. Seit sieben Jahren ist unsere Gärrestaufbereitungstechnologie mittels Membranbioreaktor (inklusive externer Ultrafiltration) und Umkehrosmose erfolgreich auf dem Markt  (Anlagen bis zu 1000 t/d). Unsere Referenzanlagen laufen mit Membranstandzeiten von drei Jahren erfolgreich und effizient.

Unsere neu entwickelte Technologie:

Diese Lösung unterscheidet sich radikal von „End of Pipe“ Technologien. Wir nutzen den Biogasprozess und die Gärrestaufbereitung, um an Stickstoff für die Fermentation von heterotrophen Algen zu gelangen und erhalten so drei Ergebnisse:

1. Nutzung eines hohen Anteils des Gesamtstickstoffs von Biomüll unter geringem Verbrauch von Kohlenhydraten. So entsteht ein integriertes System. 2. Reduzierung der Kosten des Gärrestmanagements durch Synergismus. 3. Erhöhung der Wirtschaftlichkeit von Biomüll-Biogasanlagen. Erste geplante Umsetzung Sommer 2017.

Ihre Vorteile:

benefit

  • Gärrest wird um 2/3 reduziert
  • Maßgeschneiderter Dünger kann auch über weitere Strecken transportiert werden
  • Durch integrierte Gärresteaufbereitung reduzieren sich die Entsorgungskosten
  • Algen sind als Futtermittel gesünder und liefern bessere Fischqualität.
  • Höhere Wirtschaftlichkeit durch Integration von Proteinerzeugung, Biogaserzeugung und Gärresteaufbereitung
  • Unsere Anlagen können Fischmehlersatz konkurrenzfähig produzieren